Freiwillige Feuerwehr Weidenbach

Weidenbacher Feuerwehren sind sehr gut aufgestellt

Die Feuerwehren in Weidenbach und den Ortsteilen leisten hervorragenden,  ehrenamtlichen Dienst für die Gemeinschaft. Die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkammeraden sind engagiert, bestens ausgebildet, gut ausgestattet, hervorragend organisiert und haben auch Freude beim Feuerwehrdienst.

Herzlichen Dank an alle Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner für Ihr Engagement bei den Weidenbacher Feuerwehren.

Damit wir die Leistungsfähigkeit der Wehren in unserer Gemeinde weiterhin aufrecht halten und noch weiter entwickeln können, ist es notwendig, dass sich weitere Bürgerinnen und Bürger den Feuerwehren anschließen. Machen Sie mit und setzen Sie sich mit den Kommandanten in Verbindung, Danke!

Ihr Bürgermeister
Gerhard Siegler


Feuerwehren Gemeinde Weidenbach

Die Vorhaltung einer einsatz- und leistungsfähigen Feuerwehr ist in Bayern Aufgabe der Gemeinden.

Die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Weidenbach sind eine öffentliche Einrichtung der Gemeinde, d. h. sie können rechtlich in ihrer Funktion etwa mit dem gemeindlichen Bauhof verglichen werden.

Jedoch ist diese Aufgabe ohne den Einsatz der freiwilligen Bürgerinnen und Bürger nicht möglich! Für Ihre Sicherheit sorgen vielen freiwilligen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner die an 24 Stunden bei einer 7 Tagewoche Rufbereitschaft haben um Ihnen (UNS) insbesondere im abwehrenden Brandschutz oder bei technischen Hilfsleistungen z. B. bei Autounfällen zur Seite zu stehen.

Um schnelle Hilfe im gesamten Gemeindegebiet zu gewährleisten, besteht die Feuerwehr der Gemeinde Weidenbach aus 6 Einheiten:

  • Stützpunkt Feuerwehr Weidenbach (1. Kommandant Jörg Lehmeyer)
  • Ortsteilfeuerwehr Esbach (1. Kommandantin Sonja Beckenbauer)
  • Ortsteilfeuerwehr Leidendorf (1. Kommandant Roland Schwab)
  • Ortsteilfeuerwehr Nehdorf (1. Kommandant Thomas Pfeiffer)
  • Ortsteilfeuerwehr Irrebach-Kolmschneidbach (1. Kommandant Hans Weger)
  • Ortsteilfeuerwehr Weiherschneidbach (1. Kommandant Günter Schmidt)

Mitwirkende in der gemeindlichen Einrichtung Feuerwehr sind:

  • Kinderfeuerwehr vom vollendeten 6. Bis zum vollendeten 12. Lebensjahr und
  • Feuerwehranwärter/innen vom vollendeten 12. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr und
  • Feuerwehrdienstleistende vom vollendeten 18. bis zum 65. Lebensjahr

Interessierte neue Mitglieder sind jederzeit herzlich Willkommen!

           

Zu den Pflichtaufgaben der Freiwilligen Feuerwehr als Gemeindeeinrichtung gehören:

  • Der abwehrende Brandschutz
  • Der Technische Hilfsdienst bei Unglücksfällen oder Notständen
  • Sicherheitswachen aufgrund besonderer Vorschriften (z. B. Versammlungsstätten-Verordnung)
  • Das Absichern, Abräumen und Säubern von Schadensstellen
  • Die Katastrophenhilfe, Mitwirkung im Katastrophenschutz auf Ersuchen der Katastrophenschutzbehörde.
  • Die Amtshilfe, sofern die Feuerwehr von einer anderen Behörde (z. B. Polizei) um Unterstützung bei einer Amtshandlung ersucht wird (z. B. Suche nach vermissten Personen, Bergung von Personen, Öffnen und Verschließen von Räumen)

Außer diesen Pflichtaufgaben kann eine Freiwillige Feuerwehr auch freiwillige Aufgaben als gemeindliche Einrichtung übernehmen.

Hierzu können z. B. zählen:

  • Brandwachen nach dem Ende der Brandgefahr
  • Verkehrsabsicherung von Fest- und Umzügen
  • Das Abräumen und Säubern von Schadensstellen, soweit es nicht zur Abwehr weiterer Gefahren notwendig ist
  • Das Öffnen von Türen (nur bei Gefahr)
  • Das Auspumpen von Kellern, Baugruben u. a. (nur bei Gefahr)

Für die o.g. Aufgaben stehen der Feuerwehr folgende Fahrzeuge zur Verfügung:

Mehrzweckfahrzeug, Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20), Löschgruppenfahrzeug (LF16/12), Mehrzweckanhänger und in den Ortsteilfeuerwehren je ein Tragkraftspritzenanhänger

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Feuerwehr:
www.ffw-weidenbach.de

Kontaktmöglichkeit:
Gemeinde Weidenbach/ FF Weidenbach
Lehmeyer Jörg 1. Kommandant
0160/1814654
info@ffw-weidenbach.de